FERNZUGRIFF AUF IHRE SYNOLOGIE NAS ÜBER QUICKCONNECT, EZ INTERNET ODER PORT FORWARDING

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie über den Remotezugriff auf alle Ihre Daten in Ihrer Synology zugreifen können.

Wenn Ihnen dieser Artikel wirklich gefällt, schauen Sie sich meinen TechWizTime YouTube-Kanal an.

Eine großartige Quelle für Raspberry Pi-Zubehör finden Sie in meiner Raspberry Pi Amazon-Liste.

Lass uns anfangen!

Schritt 1: Was Sie brauchen

  1. Ein Synology NAS mit der neuesten DiskStation
  2. Funktionierende Internetverbindung
  3. Ein UPnP-kompatibler Router (bei EZ Internet)

Schritt 2: Synology QuickConnect-Methode

Melden Sie sich bei Ihrem Synology NAS an.

Gehen Sie zur Menüschaltfläche Ihrer DiskStation, öffnen Sie die Systemsteuerung und wählen Sie dann QuickConnect.

Setzen Sie ein Häkchen neben "QuickConnect aktivieren". Melden Sie sich an oder registrieren Sie ein neues Synology-Konto. Geben Sie Ihrer DiskStation anschließend im Abschnitt "Quick Connect-ID" einen Namen.

HINWEIS: Wenn der Name übernommen wurde, wird unten eine Warnung angezeigt. Stimmen Sie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu, indem Sie ein Häkchen in das Feld setzen und auf Übernehmen klicken.

Sobald die QuickConnect-ID akzeptiert wurde, erhalten Sie eine URL, über die Sie Ihr Synology NAS über das Internet verbinden können. Speichern Sie diese URL an einem sicheren Ort auf Ihrem Telefon oder einem anderen Gerät, und Sie haben immer Zugriff auf Ihre Dateien, wo immer Sie sich befinden.

HINWEIS: Auf der Registerkarte „Erweitert“ des QuickConnect-Konfigurationsfensters können Sie sehr spezielle Einstellungen steuern, z. B. den Zugriff mobiler Anwendungen auf Ihr NAS nicht zulassen.

UPDATE: Wenn Sie auf einen Fehler wie "Sie sind nicht berechtigt, diesen Dienst zu verwenden" stoßen, müssen Sie die Sicherheitseinstellung ändern, indem Sie im Abschnitt "Sicherheit" im QuickConnect-Konfigurationsfenster aufrufen. Aktivieren Sie "Verbesserte Browserkompatibilität durch Überspringen der IP", bevor Sie auf "Übernehmen" klicken.

Schritt 3: EZ Internet Methode

HINWEIS: Um diesen Dienst nutzen zu können, benötigen Sie einen Router, der UPnP unterstützt.

Gehen Sie zum DiskStation-Menü und wählen Sie EZ Internet. Dadurch wird der Assistent gestartet, der Sie durch den gesamten Prozess führt.

Klicken Sie im ersten Bildschirm auf Weiter.

Aktivieren Sie auf dem Bildschirm zum Einrichten der Firewall das Kontrollkästchen "Firewall aktivieren, um eingehende Verbindungen zu blockieren". Wenn Sie nur auf den DiskStation-Manager zugreifen möchten, klicken Sie auf Weiter. Andernfalls scrollen Sie durch die Liste und markieren Sie die Dienste, auf die Sie Zugriff haben möchten.

Als nächstes müssen Sie einen Hostnamen einrichten, indem Sie ihn in das Feld eingeben. Hier können Sie auch den Domainnamen ändern, der dem von Ihnen ausgewählten Hostnamen zugeordnet ist.

Auf dem nächsten Bildschirm müssen Sie sich registrieren oder in Ihrem Synology-Konto anmelden, bevor Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren können.

Sobald Sie sie akzeptiert haben, klicken Sie auf "Weiter". Überprüfen Sie, ob die hier angegebenen Einstellungen korrekt sind, und klicken Sie auf die Schaltfläche "Anwenden", damit die Firewall- und DDNS-Einstellungen eingerichtet werden.

Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche „Fertig stellen“. Stellen Sie sicher, dass Sie den Domainnamen notiert haben, damit Sie auf Ihr Synology NAS zugreifen können.

UPDATE: Wenn die Verbindung mit einem Fehler wiederhergestellt wird, ist Ihr Router möglicherweise nicht kompatibel und die Firewall-Einstellungen wurden möglicherweise nicht wirksam. Um dies zu überprüfen, rufen Sie das DiskStation-Menü auf und wählen Sie das Bedienfeld. Wählen Sie das Symbol für den externen Zugriff und gehen Sie oben zur Registerkarte Routerkonfiguration. Klicken Sie zuletzt auf die Schaltfläche Setup-Router. Wenn die Meldung "Kein UPnP-Router gefunden" angezeigt wird, funktioniert diese Methode für Sie nicht.

Schritt 4: Synology Port Forwarding-Methode

HINWEIS: Bevor Sie beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass das Gateway des Synology NAS mit der IP-Adresse des Routers eingerichtet ist. Gehen Sie dazu zum DiskStation-Menü und wählen Sie die Systemsteuerung. Wählen Sie dann "Netzwerk" und klicken Sie neben "Standard-Gateway" auf die Schaltfläche "Bearbeiten". Stellen Sie sicher, dass die IP-Adresse Ihr Router ist. Wenn nicht, müssen Sie den DNS-Server möglicherweise manuell auf dem Netzwerkbildschirm konfigurieren. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise den Zugriff auf Ihr Synology NAS verlieren, wenn Sie nicht wissen, was Sie hier tun.

Melden Sie sich bei der Weboberfläche Ihres Routers an, um die Ports zu konfigurieren, die für den Zugriff geöffnet sein müssen.

HINWEIS: Jeder Router ist anders, daher müssen Sie dies anhand des Handbuchs Ihres jeweiligen Routers überprüfen.

Hier ist die Liste der Ports, die Sie öffnen müssen, um auf verschiedene Funktionen des Synology NAS zuzugreifen.

Nachdem Sie Ihren Router mit den richtigen Ports eingerichtet haben, können Sie den DDNS-Hostnamen für den Zugriff einrichten, indem Sie im Menü DiskStation das Kontrollfeld auswählen.

Wählen Sie als Nächstes "Externer Zugriff" und dann auf der Registerkarte "DDNS" die Schaltfläche "Hinzufügen". Daraufhin wird ein großes Dropdown-Menü mit verschiedenen dynamischen DNS-Anbietern angezeigt

HINWEIS: Sie müssen ein Konto bei einem Anbieter eingerichtet haben, um dessen Dienst nutzen zu können.

Nachdem Sie einen Anbieter ausgewählt haben, geben Sie alle Ihre Daten auf der DDNS-Seite ein und klicken Sie auf die Schaltfläche „Verbindung testen“, um sicherzustellen, dass alles korrekt kommuniziert. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf die Schaltfläche "OK".

Jetzt haben Sie die Portweiterleitung manuell eingerichtet und haben über den Remotezugriff über das Internet Zugriff auf Ihr Synology NAS.

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gerade Ihr NAS so konfiguriert, dass Sie von überall auf der Welt auf Ihre Daten zugreifen können, solange Sie über eine Internetverbindung verfügen.

Könntest du alles alleine machen? Hatten Sie während des Tutorials Probleme? Haben Sie einen Vorschlag? Dann hinterlasse unten einen Kommentar.

Wenn Ihnen dieses Instructable gefällt, sollten Sie meinen TechWizTime-YouTube-Kanal besuchen.

Eine gute Quelle für Raspberry Pi-Produkte finden Sie in meiner Raspberry Pi Amazon-Liste.

Ähnlicher Artikel