EINFÜHRUNG IN ARDUINO UNO-R3

Hallo Leute, ihr wisst was ein Arduino Board ist. Als Anfänger (oder Anfänger) kann es jedoch schwierig sein, das richtige Board aus der großen Auswahl an Boards der Arduino-Familie auszuwählen.

Für Sie empfehle ich dringend Arduino UNO - R3, um mit elektronischen Projekten zu beginnen. In dieser Anleitung werde ich Ihnen einen Einblick in Arduino UNO geben.

Schritt 1: WARUM ARDUINO UNO?

Das Arduino UNO ist das am häufigsten verwendete und dokumentierte Board in der Arduino-Familie.

UNO ist eine gute Wahl für das erste Arduino, da es relativ billig und sehr einfach einzurichten ist und das härteste Board ist, mit dem man spielen kann. In seltenen Fällen können Sie den ATmega 328p-Mikrocontroller auch dann für ein paar Dollar (ca. 6 $ / 200 INR) austauschen, wenn Sie Probleme mit der Platine haben, da UNO eine oberflächenmontierte Version mit DIP-Paket ist. Es ist ein großer Vorteil von Arduino UNO.

Schritt 2: ARDUINO UNO -R3:

"UNO" bedeutet auf Italienisch und wird anlässlich der Veröffentlichung der Arduino-Software IDE 1.0 benannt

Das neueste Arduino UNO R3 wurde 2011 veröffentlicht und ist die dritte Überarbeitung der UNO-Boards.

WAS IST IN EINEM ARDUINO?

Wir werden also die Spezifikationen dieses kleinen Boards sehen, damit Sie sich darauf freuen können, alle darin beschriebenen coolen Funktionen zu nutzen.

Spezifikationen:

  • Mikrocontroller : ATmega328p
  • Betriebsspannung : 5V
  • Eingangsspannung (empfohlen) : 7-12V
  • Eingangsspannung (Grenzwerte): 6-20V
  • Digitale E / A-Pins: 14 (von denen 6 PWM-Ausgang bieten)
  • Analoge Eingangsstifte: 6
  • Gleichstrom pro E / A-Pin: 40 mA
  • Gleichstrom für 3, 3 V Pin: 50 mA
  • Flash-Speicher: 32 KB (ATmega328), davon 0, 5 KB, die vom Bootloader SRAM verwendet werden. 2 KB (ATmega328)
  • EEPROM: 1 KB (ATmega328)
  • Taktrate: 16 MHz

Schritt 3: MIKROCONTROLLER:

Der Arduino UNO basiert auf dem ATmega 328p-Mikrocontroller und verfügt auch über den ATmega16U-Mikrocontroller.

  1. ATmega 328p: Es ist das Gehirn des Arduino und ein leistungsstarker 8-Bit-AVR-RISC-basierter Atmel-Pico-Mikrocontroller mit Atmel-Pico-Leistung, mit dem leistungsstarke Anweisungen in einem einzigen Taktzyklus ausgeführt werden können.
  2. ATmega 16U2: Dieser Mikrocontroller kümmert sich um die USB-Verbindung und den ICSP-Bootloader.

Schritt 4: E / A-Pins:

Die Arduino UNO hat

14 digitale Pins (6 PWM) und 6 analoge Pins

DIGITALE PINS: Pin 0 bis Pin 13

In welchem ​​Pin 0 und Pin 1 werden serielle Daten empfangen und senden. PWM: 3, 5, 6, 9, 10, 11

Diese 6 Pins können als PWM-Pins (Pulse Width Modulation) verwendet werden. Mit diesen Pins können Sie die Spannung der Reihe nach steuern. Sie können die Helligkeit der LED, die Drehzahl des Motors oder was auch immer Sie möchten, durch Variieren der Spannung steuern.

ANALOGE PINS: Pin A0 bis Pin A5

Die Hauptfunktion der Analogstifte ist das Lesen der Werte von Analogsensoren.

Schritt 5: POWER SYSTEM / POWER PINS:

Der Arduino UNO verfügt über ein äußerst praktisches Power-Management und eine eingebaute Spannungsregelung.

Im Gegensatz zu älteren Karten wird die Stromquelle automatisch ausgewählt. Sie können sie direkt über USB oder ein externes Netzteil mit Strom versorgen.

Die externe Stromversorgung kann durch erfolgen

  1. Anschließen der Stromquelle (7-12 V DC) an die DC-Stromanschlussbuchse (oder)
  2. Anschließen eines Batteriekabels an Vin und Gnd.
HINWEIS: Versuchen Sie nicht, das Gerät über 5-V- oder 3, 3-V-Pins mit Strom zu versorgen, da dies den integrierten Regler beschädigen kann.

  • 5-V- und 3, 3-V-Pins können verwendet werden, um Sensoren und Module beim Anschließen mit Strom zu versorgen.
  • Arduino IOREF: Dieser Pin liefert eine Spannungsreferenz, mit der der Mikrocontroller arbeitet.

Schritt 6: Speicher:

ATmega 328p verfügt über 32 KB Flash-Speicher zum Speichern Ihres Programms und 2 KB SRAM und 1 KB EEPROM.

Schritt 7: KOMMUNIKATION:

UNO verfügt über Kommunikationsprotokolle wie UART Serial Commication, SPI und I2C.

UART:

UNO verwendet für die serielle UART TTL-Kommunikation den digitalen Pin0 (RX) und den digitalen Pin1 (TX).

I2C:

UNO verwendet A4- oder SDA-Pin und A5- oder SCL-Pin werden für die I2C-Kommunikation mit der Drahtbibliothek verwendet.

  • SCL ist das Taktsignal
  • SDA ist das Datensignal

HINWEIS: SDA- und SCL-Pins sind keine zusätzlichen Pins, die in UNO für I2C verfügbar sind. Es handelt sich um eine Kopie der Pins A4 und A5.

SPI:

Pin11: (MOSI)

Pin12: (MISO)

Pin13: (SCK)

  • MOSI (Master Out Slave In) - Die Master-Leitung zum Senden von Daten an die Peripheriegeräte.
  • MISO (Master In Slave Out) - Die Slave-Leitung zum Senden von Daten an den Master.
  • SCK (Serial Clock) - Der Taktimpuls, der die vom Master erzeugte Datenübertragung synchronisiert.

Entsprechende Pins zusammen mit der SPI-Bibliothek werden für die SPI-Kommunikation verwendet.

ICSP-Header können verwendet werden, um ATmega direkt mit dem Bootloader zu programmieren.

Schritt 8: UHR:

Der integrierte 16-MHz-Takt macht ihn zum schnellsten und schnellsten Mikrocontroller.

Schritt 9: ANDERE FUNKTIONEN:

  • Es hat eine Reset-Taste, um das Programm auf dem Chip zurückzusetzen.
  • Eine LED an Bord wird zu Debugging- und Testzwecken auf Pin 13 abgebildet.
  • Eine Power-LED zur Anzeige der Power.
  • Zwei LEDs für RX und TX, die blinken, wenn die serielle Kommunikation stattfindet.

Ich hoffe, Sie haben alle Antworten, die Sie wissen müssen, was sich in einer Arduino UNO befindet. Warum warten Sie also darauf, Ihr Arduino-Board bei Amazon, Ebay, Flipkart oder in einem elektronischen Einzelhandelsgeschäft in Ihrer Nähe zu kaufen?

Wenn Sie bereits eine haben, teilen Sie mir im Kommentarfeld mit, was Sie damit gemacht haben. :-)

Ähnlicher Artikel