So stellen Sie den Umwerfer Ihres Fahrrads richtig ein

Hallo allerseits!

Der Zweck dieser Anleitung ist es, Sie durch den Prozess der richtigen Einstellung des Umwerfers an einem Fahrrad zu führen. Der Vorgang kann zwischen den verschiedenen Fahrradkonfigurationen geringfügig variieren, Sie sollten diese Anweisungen jedoch weiterhin verwenden können, um eine gute allgemeine Vorstellung davon zu erhalten, was zu tun ist.

Diese Anweisungen sind sehr hilfreich für Sie, wenn Ihr Fahrrad schlecht schaltet und Sie es wieder in einen ordnungsgemäßen Zustand versetzen möchten. Sie werden erstaunt sein, wie gut sich Ihr Fahrrad schaltet, wenn Sie fertig sind. Sie können diese Anweisungen auch verwenden, wenn Sie einen neuen Umwerfer installieren und eine Anleitung zum Einrichten benötigen.

Einige mechanische Kenntnisse sind hilfreich, wenn Sie dies zum ersten Mal tun. Aber es gibt keinen besseren Weg zu lernen, als sich selbst zu vertiefen und es selbst zu versuchen! Ich habe viele Bilder mit Beschriftungen verwendet, um das Verfahren zu ergänzen und den Prozess so schmerzfrei wie möglich zu gestalten.

Der Umwerfer schiebt die Kette einfach von einem vorderen Kettenblatt zum anderen. Der Käfig am Umwerfer wird vom inneren Draht nach außen gezogen. Eine Feder im Umwerfer bewegt den Käfig nach innen, wenn die Spannung am inneren Draht gelöst wird. Ein richtig eingestellter Umwerfer verschiebt die Kette zwischen den vorderen Kettenblättern reibungslos und ohne Bindung. Der Käfig sollte beim Treten des Fahrrads nicht an der Kette reiben.

Für den Job erforderliche Werkzeuge (siehe zweites Foto):

1. Inbusschlüssel (Größe kann zwischen Umwerfern variieren)

2. Schraubendreher (normalerweise Kreuzschlitz Nr. 2 oder gerade Klinge)

3. Penny

Lass uns anfangen! Viel Glück und vor allem viel Spaß!

* Hinweis: Diese Anweisungen wurden aus der Reparaturhilfe von Park Tool übernommen. Der allgemeine Prozess ist sehr ähnlich, aber ich habe ein paar Dinge auf den Kopf gestellt, um den Prozess zu vereinfachen. Ich habe auch viele detaillierte Bilder hinzugefügt, um Anfängern den Prozess zu erleichtern. Vielen Menschen fällt es manchmal schwer, die Anweisungen von Park Tool zu befolgen.

Schritt 1: Umwerferhöhe

Der erste Schritt zur richtigen Einstellung eines Umwerfers ist die Überprüfung der Höhe. Wenn der Käfig über dem Kettenblatt zu hoch ist, verschiebt er sich wahrscheinlich schlecht, und wenn er zu niedrig ist, bindet er wahrscheinlich am Kettenblatt.

1. Schalten Sie den Umwerfer zum mittleren vorderen Kettenblatt. Dadurch sollte die äußere Käfigplatte des Umwerfers direkt über dem äußeren Kettenblatt platziert werden.

2. Der Abstand zwischen den Zähnen am äußeren vorderen Kettenblatt und der Unterkante der äußeren Käfigplatte sollte ca. 1-2 mm betragen. Ein Penny ist eine großartige Fühlerlehre, da er etwa 1, 5 mm dick ist. Der Penny sollte nur in die Lücke passen. (siehe erstes Foto)

3. Um den Umwerfer anzuheben oder abzusenken, lösen Sie zuerst die innere Drahtspannung, indem Sie zum untersten Kettenblatt wechseln. Lösen Sie dann die Umwerferklemmschraube und schalten Sie den Umwerfer entweder nach oben oder unten und ziehen Sie die Schraube wieder fest. Schalten Sie zurück zum mittleren vorderen Kettenblatt und überprüfen Sie die Käfighöhe. (siehe zweites Foto)

4. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis der Spalt zwischen den Zähnen am äußeren Kettenblatt und der Unterkante der äußeren Käfigplatte etwa 1 bis 2 mm beträgt.

* Hinweis: Umwerferklemmen hinterlassen normalerweise eine Markierung auf dem Rahmen, die als Referenz beim Ändern der Höhe nützlich ist.

Schritt 2: Drehwinkel des Umwerfers

Der Umwerferkäfig sollte ungefähr parallel zur Kette sein. Wenn der Umwerferkäfig zu weit in beide Richtungen gedreht wird, kann er sich schlecht verschieben.

1. Schieben Sie die Kette zum äußeren hinteren Kettenrad und zum äußeren vorderen Kettenblatt.

2. Betrachten Sie die Kette direkt von oben. Die Kette sollte parallel zur äußeren Umwerferkäfigplatte sein. (siehe erstes Foto)

3. Wenn der Umwerfer gedreht werden muss; Zum inneren Kettenblatt schieben, um die Spannung am inneren Draht zu lösen.

4. Lösen Sie die Klemmschraube und drehen Sie den Umwerfer in die richtige Position. Stellen Sie sicher, dass Sie die Höhe nicht ändern. Klemmschraube wieder festziehen. (siehe drittes Foto)

5. Zum äußeren Kettenblatt zurückschalten und die Ausrichtung beobachten. (siehe erstes Foto)

6. Wiederholen Sie den Vorgang, bis die Schaltkäfigplatte parallel zur Kette ist

* Hinweis: Umwerferklemmen hinterlassen normalerweise eine Markierung auf dem Rahmen, die als Referenz beim Ändern des Drehwinkels nützlich ist.

Schritt 3: Einstellungen der Begrenzungsschraube des Umwerfers

Die Begrenzungsschrauben stoppen den Ein- oder Auslauf des Umwerfers. Die Begrenzungsschrauben sollten mit „L“ und „H“ gekennzeichnet sein. Die L-Schraube verhindert, dass sich der Umwerferkäfig am inneren Kettenblatt vorbei bewegt. Die H-Schraube verhindert, dass sich der Umwerferkäfig am äußeren Kettenblatt vorbei bewegt.

Wenn die Schrauben nicht markiert sind, müssen Sie sie testen, um herauszufinden, welche welche ist. Zum inneren vorderen Kettenblatt schalten. Wählen Sie eine der Schrauben aus und drehen Sie sie im Uhrzeigersinn und dann gegen den Uhrzeigersinn. Wenn sich der Umwerfer bewegt, ist dies die L-Schraube. Wenn es nicht; Testen Sie die andere Schraube. Die Schraube, die den Umwerfer nicht bewegt, ist die H-Schraube. Notieren Sie, welche welche ist.

Schritt 4: Umwerfer? “Einstellen der L-Schraube

1. Schalten Sie die Kette zum inneren hinteren Kettenrad und zum inneren vorderen Kettenblatt. (siehe erstes und zweites Foto)

2. Überprüfen Sie die innere Drahtspannung, sie sollte locker sein. Wenn der innere Draht gespannt ist, drehen Sie den Zylindereinsteller in das Gehäuse. Wenn der innere Draht noch gelehrt wird, lösen Sie die Klemmschraube des inneren Drahtes und lösen Sie die Spannung. Ziehen Sie die Klemmschraube wieder an. (siehe drittes und viertes Foto)

3. Den Spalt zwischen der inneren Käfigplatte und der Kette anvisieren. Es sollte ungefähr 1 mm sein. (siehe fünftes Foto)

4. Treten Sie langsam in das Fahrrad, während Sie die Lücke sehen. Stellen Sie das Spiel an der engsten Stelle der Kettenblattdrehung ein. Stellen Sie das Spiel ein, indem Sie die L-Schraube einstellen.

Schritt 5: Umwerfer? “Einstellen der H-Schraube

1. Zum äußeren hinteren Kettenrad und zum äußeren vorderen Kettenblatt schalten. (siehe erstes und zweites Foto)

2. Ziehen Sie mit der Hand am inneren Draht, um sicherzustellen, dass der Umwerfer an der H-Schraube anliegt. (siehe drittes Foto)

3. Halten Sie den Druck auf den Draht aufrecht und überprüfen Sie den Spalt zwischen der Kette und der äußeren Käfigplatte. Es sollte ungefähr 1 mm sein. (siehe drittes Foto)

4. Treten Sie langsam in das Fahrrad, während Sie die Lücke sehen. Stellen Sie das Spiel an der engsten Stelle der Kettenblattdrehung ein. Stellen Sie das Spiel durch Einstellen der H-Schraube ein.

Schritt 6: Umwerfer? Anpassen der Indexierung

1. Schieben Sie die Kette zum inneren hinteren Kettenrad und zum mittleren vorderen Kettenblatt.

2. Der Spalt zwischen der inneren Käfigplatte und der Kette sollte so klein wie möglich sein, ohne zu reiben. Treten Sie auf das Fahrrad, um sicherzustellen, dass es an keiner Stelle der Kettenblattdrehung reibt. (siehe erstes Foto)

3. Um den Spalt zu verringern, erhöhen Sie die innere Drahtspannung, indem Sie den Zylindereinsteller aus dem Gehäuse drehen. (siehe zweites Foto)

4. Wenn die Kette an der inneren Käfigplatte reibt, verringern Sie die innere Drahtspannung, indem Sie den Zylindereinsteller in das Gehäuse drehen. (siehe zweites Foto)

5. Wenn sich der Zylindereinsteller ganz nach außen oder innen befindet und keine Einstellung verfügbar ist, setzen Sie die innere Drahtspannung zurück. Drehen Sie den Laufeinsteller ganz hinein. Schalten Sie zum inneren vorderen Kettenblatt. Lösen Sie die innere Drahtklemmschraube und ziehen Sie vorsichtig am Draht. Ziehen Sie die Klemmschraube wieder fest. Beginnen Sie mit der Einstellung der inneren Drahtspannung wie oben gezeigt. (siehe zweites und drittes Foto)

Schritt 7: Herzlichen Glückwunsch!

Herzliche Glückwünsche! Sie sind nun damit fertig, den Umwerfer Ihres Fahrrads richtig einzustellen!

Ihr Fahrrad sollte jetzt schnell und reibungslos zwischen den vorderen Kettenblättern wechseln.

Ich hoffe, Sie fanden meine Anweisungen hilfreich. Wenn Sie Fragen haben, beantworte ich diese gerne nach besten Kräften.

Viel Spaß bei Ihrer Probefahrt!

Ähnlicher Artikel